Checkliste für den perfekten Espresso

Hin und wieder kann es passieren, dass das Ergebnis der Zubereitung nicht Ihren Vorstellungen entspricht: der Kaffee schmeckt nicht oder lässt optisch zu wünschen übrig. Dann ist es in jedem Fall wichtig, sofort zu reagieren und die Ursache zu ergründen. Wir haben Ihnen die häufigsten Probleme aufgelistet und auch gleich die möglichen Gründe dafür genannt. So können Sie schnelle Abhilfe schaffen.

Wenig Aroma

  • Kaffeedosierung zu niedrig
  • Röstkaffee zu alt (Aromen verflüchtigen sich)
  • bei Vollautomaten: Mühle zu heiß
  • Mahlung zu grob (Extraktionszeit zu kurz)
  • Wasserhärte zu hoch (über 6º dH)
  • Brühdruck zu niedrig (unter 7 bar)

Zu bitter

  • Brühtemperatur zu hoch (über 95º)
  • Mahlgrad zu fein (Bitterstoffe mitgelöst)
  • unzureichende Reinigung (alle Teile, die mit Kaffee in Berührung kommen gründlich reinigen)

Fremdgeschmack

  • Röstkaffee zu alt (ranziges Aroma)
  • Bohnenbehälter oder Mühle sind nicht sauber (oxidierte Fette, Öle und Wachse geben Geschmack ab)
  • Maschine verschmutzt (Siebträger und Ausläufe reinigen)
  • nach der Reinigung zu wenig klar nachgespült

zurück

Musik verbindet

Stars für Allegretto

Musik Italien

Welcher Kaffeetyp bin ich?

Caffè Crema oder Cappuccino?

Kaffeepsychologie

Espressoröstung

Was trennt schwedische und sizilianische Kaffeefreunde?

Kaffee Röstung