Ein Herz für die Gäste

Wer seine Espressomaschine perfekt beherrscht,
begeistert die Gäste mit Latte Art. Muster, wie das
Herz oder die Blattform, entstehen durch den Kontrast
der Milch mit der braunen Crema und durch die
Bewegungen beim Eingießen.

Herzform

Sie benötigen dazu den cremigen, feinporigen Schaum,
der beim Milchaufschäumen entsteht. Zunächst zügig
den Milchschaum in die Espressocrema gießen, dann
wieder verlangsamen, bis ein weißer Milchschaumfleck
sichtbar wird. In der Mitte des Flecks stehen bleiben
und den Milchausguss mit einer kurzen und schnellen
Bewegung zum Rand der Tasse abschließen.

Blattform

Hier muss der Milchschaum etwas feiner und flüssiger sein.
Mit dem Eingießen des Milchschaums am hinteren Rand
der Tasse beginnen und ihn zunächst mit breiten, dann
mit schmäleren Schüttelbewegungen quer über die Crema
verteilen. Zuletzt vom vorderen Tassenrand genau durch
die Mitte des entstandenen Blattes den Milchschaum
zurückführen.

Welcher Kaffeetyp bin ich?

Caffè Crema oder Cappuccino?

Kaffeepsychologie

Erstes Treffen

mit 10 Espressotypen

Espresso Sorten

Barista werden

in unserem Schulungszentrum. Jetzt anmelden!

Onlineshop Gastronomie